Smart Home mit Apple: So steuert sich euer intelligentes Zuhause selbst

Euer Smart Home kann auch selbstständig agieren
Euer Smart Home kann auch selbstständig agieren(© 2018 Unsplash/Naomi Hebert)

Ihr seid Apple-Nutzer und habt euer Smart Home bereits eingerichtet? Dann ist es Zeit für den nächsten Schritt: Mit Automationen könnt ihr dafür sorgen, dass sich eure HomeKit-kompatiblen Geräte ohne euer Zutun steuern. Wir verraten euch, wie das gelingt und warum ihr euch die Mühe machen solltet, Automationen zu erstellen.

Warum Hausautomatisierung?

Hausautomatisierung erfordert zwar eine intensivere Auseinandersetzung mit eurem intelligenten Zuhause. Doch wenn ihr die sogenannten Automationen erst einmal eingerichtet habt, müsst ihr euch im Alltag weniger um eure einzelnen Geräte kümmern. Stattdessen stellt ihr ein, wie die Komponenten eures Smart Homes auf bestimmte Gegebenheiten reagieren sollen. So könnt ihr die Vorgänge in eurem Apple-Smart-Home etwa an Tageszeiten, Geräte-Aktionen oder euren Standort koppeln.

Voraussetzungen für Automationen

Automationen richtet ihr über die Home-App von Apple ein. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass ihr ein iPad, Apple TV (4K oder 4. Generation) oder einen HomePod als Steuerzentrale verwendet. Wie ihr das macht, beschreiben wir in einem anderen Ratgeber.  Außerdem müsst ihr eure HomeKit-kompatiblen Geräte in der Home-App hinzufügen und die aktuellste iOS-Version auf eurem iPhone, iPad oder iPod Touch installieren.

Aktionsbasierte Automationen erstellen

Automationen auf Basis einer Aktion legen fest, wie ein Smart-Home-Gerät auf die (De-)Aktivierung oder das Signal eines anderen reagiert. Dazu öffnet ihr in der Home-App den Tab "Automation". Tippt nun auf "Neue Automation erstellen". Nun müsst ihr euch entscheiden, für welche Art von Aktion ihr eine Automation anlegen wollt. Soll das An- oder Ausschalten eines Geräts der Auslöser sein, entscheidet ihr euch für "Wenn ein Gerät gesteuert wird". Soll dagegen ein Sensor den Ausschlag geben, tippt ihr auf "Wenn ein Sensor etwas entdeckt".

Im nächsten Schritt tippt ihr auf das Gerät, dessen Aktion den Vorgang in Gang setzen soll. Dann wählt ihr die Aktion selbst aus und anschließend das reagierende Gerät. Danach haltet ihr dessen Schaltfläche in der Home-App gedrückt, um einzustellen, wie genau es reagieren soll. Statt eines einzelnen Gerätes könnt ihr auch eine Szene als Ergebnis der Automation festlegen.

Anwesenheitsbasierte Automationen festlegen

Mithilfe von Automationen könnt ihr auch einstellen, dass euer Apple-Smart-Home auf eure Anwesenheit reagiert. So könnte sich etwa das Licht automatisch einschalten oder euer Lieblingslied ertönen, wenn ihr nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt. Dazu begebt ihr euch wie oben beschrieben in den "Automation"-Tab der Home-App. Dann tippt ihr auf "Neue Automation erstellen" oder das Plus-Icon.

Anschließend entscheidet ihr euch für "Wenn Personen ankommen". Wollt ihr dagegen, das euer Smart Home reagiert, wenn ihr fortgeht, wählt ihr "Wenn Personen den Ort verlassen". Wenn es sich bei dem Ort nicht um euer Zuhause, sondern etwa eure Arbeitsstätte handelt, müsst ihr das nun angeben. Danach wählt ihr die Geräte aus, die auf euer Eintreffen beziehungsweise Fortgehen reagieren sollen. Haltet die entsprechenden Schaltflächen gedrückt, um die Reaktionen genauer zu definieren.

Zeitpunkt für automatisierte Aktionen einstellen

Möglicherweise wollt ihr, dass euer Apple-Smart-Home zu einem bestimmten Zeitpunkt Aktionen automatisch ausführt. Auch das stellt ihr über die Home-App ein. Legt wie oben beschrieben eine neue Automation an und tippt dann im zweiten Schritt auf "Zu einer bestimmten Tageszeit". Nun könnt ihr Datum und Uhrzeit für die von euch gewünschte Automation festlegen. Unter "Personen" stellt ihr auf Wunsch ein, dass diese nur bei Anwesenheit bestimmter Personen durchgeführt werden soll.

Anschließend bestimmt ihr die Geräte oder Szenen, die sich zu dem gewünschten Zeitpunkt aktivieren sollen. In welcher Form genau, könnt ihr nach einem langen Druck auf die entsprechenden Schaltflächen einstellen. Nach Erstellen einer Automation erhält auch diese eine eigene Schaltfläche, über die ihr den gesamten Vorgang aktivieren oder deaktivieren könnt. Außerdem könnt ihr hier festlegen, nach welcher Zeit die Automation beendet werden soll.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Neue Hinweise auf Start­ter­min für die Lade­matte
Michael Keller
Erscheint Apples AirPower noch im Jahr 2019?
Neue Gerüchte zum Start von AirPower: Aus Zulieferkreisen gibt es positive Signale bezüglich Apples Ladematte für Apple Watch und Co.
iPad: Apple star­tet "Jeder kann krea­tiv sein" in Deutsch­land
Christoph Lübben
"Jeder kann kreativ sein" soll Schülern tolle Ideen für das iPad liefern
"Jeder kann kreativ sein" kommt: Über das Programm von Apple sollen Schüler mit dem iPad ihr künstlerisches Potenzial ausschöpfen.
Samsung Galaxy S10 wird offen­bar nicht stär­ker als iPhone Xs
Michael Keller
Wird das Samsung Galaxy S10 dem iPhone Xs (Bild) das Wasser reichen können?
Das Galaxy S10 ist in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Auch wenn Samsung das Gerät noch optimiert – es wird wohl schwächer als das iPhone Xs.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.