"Nightflyers": Neuer Trailer erhöht die Spannung

Im April 2019 startet die letzte Staffel von "Game of Thrones". Vorher schickt Schöpfer George R. R. Martin die Zuschauer mit "Nightflyers" in eine ganz andere Galaxie. Ein neuer Trailer gibt nun weitere Einblicke in die kommende Netflix-Serie.

In "Nightflyers" geht es um eine bevorstehende Apokalypse. Das will ein Team aus Wissenschaftlern verhindern und Kontakt mit Aliens aufnehmen. Ihre Hoffnung: Vielleicht finden sie im All einen Weg, um die Welt zu retten. Allerdings läuft auf dem Raumschiff "Nightflyers" nahezu gar nichts nach Plan – die künstliche Intelligenz ihres Shuttles wird zu einem lebensbedrohlichen Problem. Bestsellerautor Martin sprach bereits vor rund einem Jahr von einem "'Psycho'" im Weltall" – und der aktuelle Trailer unterstützt diese Aussage. Die Serie bietet echten Science-Fiction-Horror.

Weltraun-Odyssee

Die Vorlage zur Serie schrieb R. R. Martin bereits in den 80er Jahren. Nun lag es unter anderem an Jeff Buhler, das Original in eine Serie zu verwandeln. Er schrieb das Drehbuch und ist in dem Horror-Genre eine erfahrene Größe: Er war bereits für Klassiker wie "Friedhof der Kuscheltiere" verantwortlich. Die Produktion von "Nightflyers" lässt sich der US- Sender SyFy einiges kosten. Angeblich soll es sich um die teuerste Serie der Firmengeschichte handeln.

Die erste Staffel setzt sich aus zehn Episoden zusammen. Zum Cast zählen unter anderem David Ajala, Eoin Macken und Gretchen Mol. In den USA lief die Serie bereits. Der Rest der Welt schaut ab dem 1. Februar 2019 dann auf Netflix rein.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Das sind die Serien und Filme-High­lights im Mai 2019
Lars Wertgen
Netflix-Serie What / If mit Renée Zellweger
Der Frühling ist da und dennoch schafft es Netflix, uns mit Serien und Filmen vor dem Bildschirm zu fesseln. Das sind die neuen Formate im Mai 2019.
Netflix wird teurer: So viel kosten die Abos ab sofort
Michael Keller
Weg damit !25Der Preis des Basis-Pakets von Netflix bleibt vorerst unangetastet
Netflix erhöht die Preise: Für zwei Pakete müsst ihr ab sofort etwas tiefer in die Tasche greifen. Doch nicht alle betrifft das – vorerst.
Netflix-Doku "Play­ing Hard": Ist der Games-Bereich die härteste Bran­che?
Christoph Lübben
Die Doku "Playing Hard" beschäftigt sich mit der Entwicklung von "For Honor"
Traumberuf Spieleentwickler? In der Netflix-Doku „Playing Hard“ erfahrt ihr, welche harten Seiten die Games-Branche hat.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.