iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken auf iPhone und iPad

iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken unter anderem auf dem iPhone Xr (Bild)
iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken unter anderem auf dem iPhone Xr (Bild)(© 2018 CURVED)

Das Update auf iOS 12.1.3 ist da: Apple hat Nutzern von iPhone und iPad eine neue Aktualisierung zur Verfügung gestellt. Das Update adressiert in erster Linie Sicherheitslücken, räumt aber offenbar auch ein paar kleinere Fehler aus.

Eine der Sicherheitslücken, die mit dem Update auf iOS 12.1.3 geschlossen werden, betrifft den Dienst FaceTime, wie Heise berichtet. So könnten Unbefugte über den Service Schadsoftware auf ein iPhone oder ein iPad bringen. Insgesamt soll die Aktualisierung rund 30 Schwachstellen in Apples Betriebssystem für mobile Geräte beseitigen.

Verbindung zu CarPlay

iOS 12.1.3 soll außerdem ein paar Bugs entfernen. Dazu gehört etwa ein Fehler, der beim Scrollen durch Fotos in der Nachrichten-App auftreten kann. iPhone Xs, Xs Max und Xr sollten zudem nach dem Update wieder problemlos eine Verbindung zu CarPlay aufbauen können. Parallel gibt es auch Updates für die anderen Betriebssysteme, allen voran watchOS und macOS. Aber auch für das Apple TV und den HomePod liefert Apple entsprechende Aktualisierungen aus.

Mit iOS 12.1.1 hat Apple Anfang Dezember 2018 ein kleineres Update veröffentlicht. Diese Aktualisierung soll vor allem die Bedienung von FaceTime vereinfachen. Derweil gibt es bereits erste Lebenszeichen von dem nächsten großen Update: Die Anzahl der Geräte, auf denen Apple iOS 13 testet, hat sich in letzter Zeit offenbar merklich erhöht. Die neue Version des Betriebssystems soll vor allem für das iPad interessante Features mitbringen, zum Beispiel für den Apple Pencil.


Weitere Artikel zum Thema
App Store von Apple macht Nutzern derzeit Probleme
Lars Wertgen
Einige Nutzer können auf ihrem iPhone Xs aktuell keine Apps aktualisieren
Der App Store von Apple blockiert mit einem immer wieder auftauchenden Dialogfeld den Download von Apps und Updates. Im Netz gibt es Beschwerden.
Apple Watch von Surfer taucht nach 6 Mona­ten wieder auf – und funk­tio­niert
Michael Keller
Die Apple Watch ist offenbar mitunter sehr robust
Ein Surfer hatte seine Apple Watch verloren – und staunte nicht schlecht, als er sie ein halbes Jahr später zurückbekam. Sie funktionierte sogar noch.
Alter­na­ti­ven zur Apple Watch: Diese Smart­wat­ches sind iOS-kompa­ti­bel
Francis Lido
Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4
iPhone-Besitzer müssen nicht unbedingt zur Apple Watch greifen. Wir verraten euch, welche anderen Smartwatches ebenfalls eine Überlegung wert sind.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.