Apple soll Event für März planen: Kommt ein neuer Netflix-Konkurrent?

Noch ist geheim, was Tim Cook und Co. Ende März 2019 vorstellen
Noch ist geheim, was Tim Cook und Co. Ende März 2019 vorstellen(© 2017 Apple)

Apple hat für seine erste große Ankündigung des Jahres 2019 anscheinend einen Termin festgemacht. Die Spannung steigt. Denn es gibt eine ganze Reihe möglicher Neuheiten, die das Unternehmen im März im Steve Jobs Theatre zeigen könnte.

Für den 25. März wird Apple angeblich zu einem Event auf dem Apple Campus einladen, an dem das Unternehmen neue Dienste präsentieren wird, berichtet Buzzfeed. Apple-CEO Tim Cook bestätigte bereits Anfang Januar 2019, dass sein Unternehmen gleich mehrere neue Dienste ankündigen will. Ein heißes Eisen soll ein eigener Streaming-Service für Filme und Serien sein.

"Netflix für Nachrichten", aber keine Hardware?

Die Quellen des Portals wollten sich allerdings nicht konkret dazu äußern, ob Apple im März tatsächlich eine eigene Streaming-Plattform vorstellt. Dies würde sich aber mit einem älteren Gerücht decken: Apple habe unter anderem Filmstudios mitgeteilt, dass sie sich auf einen Start im April vorbereiten sollen.

Als wahrscheinlich gilt, dass Apple im März einen eigenen Abo-Service für News vorstellt – ein Netflix für Nachrichten sozusagen. Gegen eine monatliche Pauschale von zehn Dollar können Nutzer angeblich unbegrenzt in einer Vielzahl von Magazinen und Zeitungen stöbern, darunter The New Yorker und Vanity Fair.

Es gibt zudem die Hoffnung, dass Apple auch die AirPods 2 und das iPad Mini 5 präsentieren könnte. Dem widerspricht BuzzFeed allerdings: Ein Auftritt neuer Hardware sei sehr unwahrscheinlich, da Apple den Fokus Ende März vollkommen auf seine neuen Abo-Dienste richte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.